Entwicklungszusammenarbeit

2000 bis 2003: Guinea/Westafrika

Hauptamtlich (beurlaubt von der Universität zu Köln): Betreuung eines Projekts zur Förderung der Grundbildung in Guinea/Westafrika (Region Labé) im Auftrag der GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) und des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

  • Beratung der Schulverwaltung und des nationalen Bildungsminsteriums beim Aufbau eines regionalen Lehrerfortbildungssystems. Ziel war, einen teilnehmerorientierten und unterrichtsnahen methodischen Ansatz der Lehrerfortbildung zu entwickeln, gemeinsam mit einer großen Zahl von Lehrerfortbildnern,
  • Organisieren von Schulwettbewerben, um a) die schulische Infrastruktur zu verbessern, b) künsterische Aktivitäten zu fördern (Schultheater, lokale Musikstile),
  • Modellprogramm für schulschwache Mädchen im Rahmen des länderübergreifenden Sektorprojekts FIERE (= Filles Eduquées Réussissent),
  • Modellprogramm zur Einführung des Themas AIDS in den Unterricht der Grundschulen,
  • Vorbereitung eines Modellprogramms zur Einführung muttersprachlichen Unterrichts.

Seit Januar 2005: Malawi/südliches Afrika

Berater  der Organisation InWEnt (“Internationale Weiterbildung und Entwicklung) in deren Fortbildungsprogramm für Aus- und Fortbildner von Primarschullehrern  zur Förderung der pädagogischen Qualität des Unterrichts in Schulen und Lehrerbildungsstätten (Teacher Training Colleges = TTCs)

  • Durchführung eines Inlands-Trainings an der Universität zu Köln für 28 TTC-Dozenten, TTC-Principals und Mitglieder des nationalen Prüfungsamtes, des Curriculuminstituts und des Bildungsministeriums (Themen: Konstruktivistische Pädagogik; Methodentraining; Grundprinzipien und Techniken lernerzentrierter Unterrichtsgestaltung; Moderationstechniken; Prüfungsmethodologie; feed-back-Techniken bei der Praktiumsbetreuung, Schul- und Organisationsentwicklung u.a.),
  • follow-ups vor Ort: Beratung der College-Leitungen in Management- und Planungsmethoden, didaktisch-methodische Beratung der Dozenten im Unterricht selbst und bei Workshops zur Evaluierung und Weiterentwicklung des lernerzentrierten Ansatzes,
  • Beratung bei der Redaktion eines Handbuchs zur Einführung der Projektansätze in den TTCs.
  • Ab 2009 in Zusammenarbeit mit einer Reihe von Dozenten: kontinuierliche Entwicklung und Erprobung eines methodischen Ansatzes zur (Selbst)-Qualifizierung der Dozenten als Multiplikatoren bei der Fortbildung ihrer Kollegen,
  • 2011: Erhebungen in einer Reihe von Grundschulen, um die Situation der Mentoren und Lehramtsanwärter und ihre Fortbildungsbedürfnisse zu ermitteln,
  • 2011/2012: Fortbildung der Schulleiter und Mentoren von 60 Schulen in den methodischen Ansätzen des Projekts,
  • 2012: Evaluierung der Aktivitäten.
  • Publikation: Learner-Centred Education. Approaches to successful classroom teaching and learning. (Editor and author, together with a team of Malawian Teacher Training College lecturers). Lilongwe (Malawi) / Bonn 2008
  • Publikation: LCE (Learner Centred Education) Core Trainers’ Manual. A training manual to support the implementation of LCE workshops in Malawian Teacher Training Colleges and schools. (Co-Authors: Connie Villaseca / LCE Core Trainers of the TTCs in Blantyre, Machinga, St. Joseph’s, Lilongwe, Kasungu, and Karonga. Lilongwe / Bonn (Ministry of Education / GIZ) 2011
  • Home